Unsere fleißigen Bienen müssen nachhaltig geschützt werden!

Über 40 Prozent der Bienenvölker haben den letzten Winter nicht überlebt

13. November 2017

Über 40 Prozent der heimischen Bienenvölker in Niederösterreich haben den vergangene Winter nicht überlebt. Um dem Bienensterben Einhalt zu gebieten, habe ich bereits im Mai eine Bienenpatenschaft bei Imker Leopold Hinteregger aus Wieselburg übernommen. Nun durfte ich den Bienenvater und seine leibevolle Familie besuchen. Zu meiner Freude überreichte mir Leo erstmals den köstlichen Honig meiner fleißigen Majas. Nach einer Kostprobe kann ich nur festhalten, dass der Honig hervorragend schmeckt - zudem sichert eine Bienenpatenschaft unseren Bestand in Niederösterreich - und somit den Erhalt unseres Ökosystems.

Vor allem in den letzten Jahren ist die Zahl der Bienenvölker durch verschiedene Krankheiten und die Varroamilbe stark zurück gegangen. Das bereitet mir große Sorgen, es geht hier um die Zukunft hunderter Bienenvölker und Imker. Hohe Fixkosten, schwache Bienenvölker und schlechte Honigernten haben nämlich viele Imker dazu bewogen, ihr Gewerbe aufzugeben. Das stellt für die Natur und das gesamte Ökosystem einen erheblichen Schaden dar.